top of page

IMPRESSUM

Informationspflicht laut §5 E-Commerce Gesetz, §14 Unternehmensgesetzbuch, §63 Gewerbeordnung und Offenlegungspflicht laut §25 Mediengesetz

Ute Muster HR-Solutions
Nothelferweg 9a, 8020 Graz
Tel: +43 676 543 4202

E-Mail: ute.muster@um-hrsolutions.com
www.um-hrsolutions.com
Vertretungsberechtigte/r Geschäftsführer/in: Ute Muster

Steuernummer: ATU 80 47 63 25

Firmenbuchnr.: FN623135a

GLN: 36862818


Behörde gem. ECG: Magistrat Graz

Bildrechte: Roland Bergmann

Haftungsausschluss:

Diese Webseiten und die darauf bereitgestellten Informationen werden immer einer sorgfältigen Überprüfung unterzogen und regelmäßig aktualisiert. Dennoch kann keine Garantie auf Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der Angaben gewährleistet werden. Dies beinhaltet vor allem direkte oder indirekte Links zu anderen Webseiten. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links.

Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber selbst verantwortlich. Sollten Sie Anregungen zu unseren Seiten haben, oder einen Fehler finden, dann schicken Sie uns doch bitte eine Mail.

 

Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt!

Wir haben uns sehr bemüht, diese Homepage nach allen gesetzlichen Vorschriften zu erstellen. Sollte dennoch jemandem auffallen, dass hier irgendetwas wichtiges fehlt, fremde Rechte Dritter verletzt werden, gesetzliche Bestimmungen nicht vollständig umgesetzt wurden, oder wettbewerbsrechtliche Probleme entstehen könnten, so bitte wir um eine schnelle, kostenfreie und ausreichend erläuternde Nachricht.

Wir garantieren, dass die zu Recht beanstandeten Passagen oder Teile dieser Webseiten in angemessener Frist entfernt, bzw. den rechtlichen Vorgaben umgehend angepasst werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsanwaltes erforderlich ist. Die Einschaltung eines Anwaltes zur kostenpflichtigen Abmahnung des Homepagebetreibers entspricht nicht dessen wirklichen oder mutmaßlichen Willen, und würde somit einen Verstoß gegen § 8 Abs. 4 UWG wegen der Verfolgung sachfremder Ziele als beherrschendes Motiv der Verfahrenseinleitung, insbesondere einer Kostenerzielungsabsicht als eigentliche Triebfeder, sowie einen Verstoß gegen die Schadensminderungspflicht darstellen.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung weiblicher und männlicher Sprachformen verzichtet und das generische Maskulinum verwendet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für beide Geschlechter.

bottom of page